Seit der Neuorganisation der Stiftungsstrukturen im Jahr 2015 steht Grossrat Peter Flück aus Interlaken dem Stiftungsrat vor. Gemäss den aktuellen Statuten besteht der Stiftungsrat aus sieben bis 13 Mitgliedern. Dabei sollen verschiedene Fachkompetenzen wie auch eine Vertretung aus den verschiedenen Kulturregionen der Schweiz im Stiftungsrat vertreten sein.

Stiftungspräsident Flück habe erfreut festgestellt, dass «mit der Ernennung von Bernadette Hänni und Ivan Buck zwei Persönlichkeiten mit unterschiedlichen Fachkenntnissen und Berufserfahrungen das strategische Führungsorgan des Ballenbergs verstärken», heisst es in der Mitteilung. «Eine weitere Aufstockung des Stiftungsrats soll sorgfältig und schrittweise erfolgen», lässt sich Flück weiter zitieren.

Die neuen Gesichter
Bernadette Hänni, Jahrgang 1954, wohnt in Murten/Morat (FR). Die ausgebildete Juristin arbeitet als stv. Leiterin Geschäftsführung der Schweizerischen Hochschulkonferenz in Bern. Frau Hänni ist zudem Grossrätin für die SP im Kanton Freiburg.

Ivan Buck, Jahrgang 1974, wohnt in Oberkirch (LU). Der ausgebildete Tourismusexperte und Inhaber eines Exekutive MBA der Hochschule Luzern ist seit Anfang Januar 2018 Direktor der Wirtschaftsförderung des Kantons Luzern. Von 2006 bis 2017 war Ivan Buck Leiter Marketing & Verkauf (Mitglied der Geschäftsleitung) der ZB Zentralbahn AG. (htr/pt)