»
excellence in tourism
21.09.2017
Die Nominierten für den «Milestone 2017» stehen fest
Insgesamt 59 Bewerbungen sind in diesem Jahr für den «Milestone. Excellence in Tourism», eingegangen. Nun hat die Jury zwölf Projekte nominiert: Acht Kandidaturen der Kategorie «Innovation» und vier der Kategorie «Nachwuchs» dürfen sich Hoffnung auf den Gewinn des wichtigsten Schweizer Tourismuspreises machen.

Zwölf herausragende Projekte und Bewerbungen in den Kategorien «Innovation» und «Nachwuchs» hat die siebenköpfige Milestone-Jury an der zweitägigen Jurierung im Zürcher Boutique Hotel B2 nominiert.

Stark vertreten mit drei Kandidaturen ist für einmal das Tessin, während sich beim «Nachwuchs» gleich vier innovative Hoteliers und Touristiker Hoffnung auf den Sieg machen dürfen. Verzichtet haben die Juroren unter dem Vorsitz von Ruth Metzler-Arnold dagegen auf Nominationen in der Kategorie «Nachhaltigkeit».

Wer die diesjährigen Gewinner beim renommierten, von htr und hotelleriesuisse ausgerichteten und vom Seco im Rahmen von Innotour unterstützten Innovationspreis sind, wird am 14. November im «Berner Kursaal» bekannt. Dann wird auch der Preis für das «Lebenswerk» verliehen. (gn)

en français


Editorial von Gery Nievergelt, Chefredaktor htr hotel revue

Innovation 2017: Nachhaltigkeit inklusive Milestone-Nominationen
Die Branche freut sich diese Woche über den nationalrätlichen Entscheid für unternehmerische Freiheit - und zeigt sich dabei von ihrer attraktivsten Seite. Denn die Nominationen für den diesjährigen Schweizer Tourismuspreis Milestone, die wir in dieser Ausgabe vorstellen, zeugen von ihrer Vitalität und unternehmerischer Power. Dass sich unter den acht für den Hauptpreis «Innovation» nominierten Bewerbern auch einige kleinere Organisationen befinden, freut mich besonders. Auch mit kleinerem Budget ist erfolgreich und nachhaltig umgesetzte Innovation machbar.

Womit wir beim Wermutstropfen im diesjährigen Wettbewerb angelangt sind: Keines der in der Kategorie «Nachhaltigkeit» eingereichten Projekte vermochte die Jury zu überzeugen, weshalb sie konsequent auf Nominierungen verzichtete. Eine Blamage ist es nicht. Als Ausrichter des Preises verstehen wir es vielmehr als Hinweis, dass sich diese Kategorie überlebt haben könnte. Erfolgreiche innovative Projekte sind heute ohne den Anspruch auf Nachhaltigkeit in all ihren Facetten nicht mehr denkbar. Das ist im Grunde eine positive Message.

Und weil kurz vor Redaktionsschluss bekannt wird, dass der neue Bundesrat Ignazio Cassis heisst, erwähne ich gerne auch noch dies: Drei der insgesamt 12 Nominationen stammen heuer aus dem Tessin!

  
aktuelle Ausgabe der htr

» epaper
» abo
» archiv
» mediadaten

Die htr erscheint neu 14-täglich.

hoteljob.ch - Stelleninserate
htr immobilienbörse

Die Online-Plattform für Hotel- und Restaurant­immo­bilien