»
milestone 2016
11.05.2016
Kick-off für echte Exzellenz
Auch 2016 erzählt der Innovationspreis Milestone die Erfolgsgeschichten im Schweizer Tourismus. Mit der öffentlichen Ausschreibung ist der diesjährige Wettbewerb lanciert.
Gery Nievergelt

Der Frühling versetzt den Schweizer Tourismus in Aufbruchstimmung. Zeitgleich mit dem derzeit in Lugano ausgetragenen «Ferientag» von Schweiz Tourismus, dem grössten Event der Branche, fällt der Startschuss zur diesjährigen Austragung des Milestone Tourismuspreises Schweiz. Ab Donnerstag sind die Teilnahmebedingungen und Bewerbungsunterlagen aufgeschaltet, problemlos lesbar auf allen mobilen Geräten (htr-milestone.ch).

Zum bereits 17. Mal geht es also erneut darum, mit einem eingereichten Projekt die unabhängige, neu siebenköpfige Jury zu überzeugen. Der Milestone zeichnet Unternehmerinnen und Unternehmer aus, die innovative Ideen in nachhaltigen Erfolg umzusetzen wissen. Sie sind die Botschafter einer Branche, die sich den Herausforderungen stellt und sich trotz schwieriger Rahmenbedingungen zu behaupten weiss. So schreibt Milestone die schönsten Geschichten der Branche und hilft, das Image des Schweizer Tourismus in der öffentlichen Wahrnehmung zu verbessern.

Aus dem «herausragenden Projekt» wird «Innovation»
Wie es sich für einen Innovationspreis gehört, ist der Milestone nicht in Stein gemeisselt. Zu den Veränderungen zählt ein neuer Claim. Mit dem Prädikat «Excellence in Tourism» werden die hohe Wertigkeit des Preises und der Anspruch an die Qualität der Dienstleistungen und Angebote im Schweizer Tourismus unterstrichen. Die Sprache Englisch wurde gewählt, um als Ausrichter eines nationalen Wettbewerbs sowohl die Fachleute aus allen Sprachregionen wie die breite Öffentlichkeit gleichermassen ansprechen zu können.

Es bleibt bei den bekannten Wettbewerbskategorien, allerdings tragen sie teilweise neue Namen. Aus der Kategorie «Herausragendes Projekt» wird neu «Innovation», aus dem Umweltpreis neu der Preis für «Nachhaltigkeit». Geändert hat das Auswahlverfahren für die Kategorie «Nachwuchs» mit dem neuen Partner Verband Schweizer Tourismus Manager VSTM (siehe Artikel unten). Insgesamt beträgt die Preissumme 32 500 Franken.

Nichts ändert sich dagegen beim Milestone für das «Lebenswerk», der eine Persönlichkeit ehrt, die sich um den Schweizer Tourismus besonders verdient gemacht hat. Bewerben kann man sich hierfür nicht. Der Preisträger wird von der Jury erkoren. Der Milestone Tourismuspreis Schweiz wird von der htr hotel revue und hotelleriesuisse ausgerichtet, Geschäftsführerin ist Sabrina Jörg. Massgeblich unterstützt wird Milestone vom Seco im Rahmen von Innotour. Exklusiver Branchenpartner ist der Schweizer Tourismus-Verband STV.

Die Ausschreibung läuft bis und mit 31. August. Verliehen werden die Preise traditionsgemäss mit der Feier und anschliessendem Networking-Dinner im Kursaal Bern, diesmal am 15. November.

Scouting beim Milestone Nachwuchspreis
Junge Fachkräfte, die sich engagiert und erfolgreich für Innovationen im Betrieb oder in der ­Organisation einsetzen, sind für die ganze Branche Gold wert. Deshalb verdient der Milestone Nachwuchspreis besondere Beachtung. Die Jury entscheidet neu anhand einer von Scouts zusammengetragenen Liste, wer die Auszeichnung gewinnt.

Aktiv un­terstützt wird das Scouting vom ­Verband Schweizer Tourismus Manager VSTM unter seinem Präsidenten Martin Bachofner. So wurde die neue Partnerschaft an der VSTM-Gereralversammlung vorgestellt, die diesen Dienstag in Lugano stattfand (siehe Beitrag auf der People-Seite 24). Erfreulich, dass bereits drei Nachwuchskräfte einen Kurzauftritt hatten, die von Branchenkennern vorgeschlagen wurden und auch bereit sind, am Wettbewerb teilzunehmen. Es sind dies:

  • Die 25-jährige Engadinerin Tanja Gutgsell, die sich zur dipl. Tourismusfachfrau HF an der Academia Engiadina Samedan ausbildete und nun als Marketing-Assistentin die alpinen Skiweltmeisterschaften in St. Moritz vorbereiten hilft.
  • Der 25-jährige Tessiner Simone Galli, Finanzspezialist und seit Anfang Jahr beim Projekt Erbe del Ticino engagiert.
  • Die 28-jährige, im Tessin lebende Deutschschweizerin Sabrina Hauri, die als Tourismusfachfrau und Produktemanagerin beim «Ente Turistico del Mendrisiotto e Basso Ceresino» tätig ist.

Teilnahmebedingungen, Bewerbungsunterlagen und eine umfangreiche Wissensplattform mit allen Projekten der letzten 17 Jahre sowie Best Practice unter: htr-milestone.ch

Siebenköpfige Jury – Repräsentativ für die Branche
Mit der Vergrösserung der Jury von fünf auf sieben Mitglieder wird der Tourismus geografisch wie sektoriell breiter abgestützt. Die Präsidentin: Ruth Metzler-Arnold, ehemalige Bundesrätin. Juroren: Jürg Balsiger, CEO Stanserhorn- Cabrio; Anne Sophie Fioretto, Mitgründerin Pacte3F Sàrl; Nadia Fontana Lupi, Direktorin Mendrisiotto Turismo; Daniel F. Lauber, Hotelier CERVO Zermatt; André Lüthi, CEO Globetrotter Group; Jürg Stettler, Leiter ITW Hochschule Luzern.

 

 

  
aktuelle Ausgabe der htr

» epaper
» abo
» archiv
» mediadaten

Die htr erscheint neu 14-täglich.

hoteljob.ch - Stelleninserate

hoteljob.ch das Stellenportal für die Hotellerie, Gastronomie und den Tourismus mit monatlich über 410‘000 Seitenzugriffen.

Aktuelle Jobs auf hoteljob.ch:
htr immobilienbörse

Die Online-Plattform für Hotel- und Restaurant­immo­bilien