»
bergbahnen
9.01.2018
Rekordfrequenzen im Jahr 2017 bei der Schilthornbahn
Die Schilthornbahn AG hat ein Rekordjahr hinter sich. Das Unternehmen beförderte 2017 mit seinen Anlagen rund 4,7 Millionen Menschen. Das sind 7,7 Prozent mehr als im Vorjahr und 9,2 Prozent mehr als im Dreijahresdurchschnitt.

Der Schneemangel zu Beginn der vergangenen Skisaison wirkte sich für das Unternehmen letztlich nicht negativ aus, wie einer Mitteilung vom Dienstag zu entnehmen ist: Anstelle von Wintersportlern beförderte die Schilthornbahn viele sonnenhungrige Ausflugsgäste hinauf nach Mürren und aufs Schilthorn.

Dieser Ausflugsverkehr führte in den Wintermonaten des vergangenen Jahrs zu einer Frenquenzzunahme von 10,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch auf den reinen Wintersportanlagen im Skigebiet Mürren resultierte letztlich ein Plus von 3,5 Prozent im Vergleich zu 2016.

Im Sommer verzeichnete die Schilthornbahn eine Frequenzzunahme von 4,2 Prozent. In der warmen Jahreszeit registrierte das Unternehmen eine höhere Nachfrage aus China und Südostasien. Auch profitierte es von einer Aktion eines Grossverteilers. Zudem ziehen die mit dem Filmhelden James Bond verbundenen Attraktionen weiterhin die Leute an.

Besonders beliebt war 2017 die Luftseilbahn Stechelberg-Mürren-Schilthorn. Erstmals verzeichnete die Schilthornbahn AG auf dieser Anlage mehr als drei Millionen Fahrten pro Jahr, nämlich rund 3,217 Mio. Die Standseilbahn von Mürren auf den Allmendhubel hingegen benutzten 4,3 Prozent Personen weniger als im Vorjahr.

Schulhaus wird zu Lodge
Die Schilthornbahn beabsichtigt, im Dezember dieses Jahres im ehemaligen Schulhaus Stechelberg eine Lodge zu eröffnen.

Die Gemeinde Lauterbrunnen habe im November dem Verkauf des Schulhauses an das Unternehmen zugestimmt, schreibt das Unternehmen. Die Lodge soll eine Kapazität von 90 Betten aufweisen. (sda/npa)

  
aktuelle Ausgabe der htr

» epaper
» abo
» archiv
» mediadaten

Die htr erscheint neu 14-täglich.

htr immobilienbörse

Die Online-Plattform für Hotel- und Restaurant­immo­bilien