»
skigebiete
9.01.2017
Saas-Fee lanciert den nächsten «Hammerdeal»
Wenige Wochen nach Ablauf der gelungenen Saisonabo-Aktion legt Saas-Fee nach: Bereits bis Ende April wollen die Saastal Bergbahnen weitere 77'777 Skipässe für die nächste Wintersaison verkaufen – wieder bereits ab 222 Franken.

Wer dachte, die Saas-Feer Winter-Card-Aktion sei bloss ein einmaliger Marketing-Gag gewesen, sieht sich eines Besseren belehrt. Seit letzter Woche bieten die Saastal Bergbahnen AG den nächsten «Hammerdeal» an: Bis zum 22. April 2017 können unter we-make-it-happen.ch erneut Ein- und Dreijahres-Skipässe für 222 bzw. 622 Franken für die Saison 2017/2018 bestellt werden. Für das Zustandekommen des Deals haben sich die Bergbahnen diesmal 77‘777 Bestellungen zum Ziel gesetzt.

Besitzer einer gültigen Saas-Fee Winter Card 2016/17 sollen zudem ihren Skipass zum Vorzugspreis upgraden können. Genauere Details sind auf der Webseite allerdings noch nicht ersichtlich. Urs Zurbriggen, Chief Operating Officer (COO) bei der Saastal Bergbahnen AG, bestätigt auf Anfrage, dass sich das Angebot an jene Kunden richtet, die ihren aktuellen Ein-Jahres-Skipass auf einen Drei-Jahres-Skipass upgraden möchten. Eine Verlängerung eines aktuellen Ein-Jahres-Skipasses für weniger als 222 Franken werde es dagegen nicht geben, versichert Zurbriggen.

Längere Wartezeiten beim Zmittag
Das Skigebiet Saas-Fee habe dank der ersten Saisonabo-Aktion über die Feiertage und den Jahreswechsel spürbar mehr Skifahrer verzeichnen können. Zu Engpässen auf den Pisten oder zu längeren Warteschlangen vor den Liften sei es trotzdem nicht gekommen, so Zurbriggen. Einzig in einigen Gastronomiebetrieben habe der Besucherandrang teilweise zu deutlich längeren Wartezeiten geführt.

Für die aktuelle Winter-Card-Aktion sind dato erst wenige Bestellungen eingegangen (~100, Stand 9. Januar). Die Erfahrung mit der ersten Aktion legt jedoch den Schluss nahe, dass das Gros der Bestellungen erst in den Tagen kurz vor Ende der Sammelfrist eingehen wird. Ausserdem habe man mit dem Marketing für die Aktion noch gar nicht begonnen, gibt Zurbriggen zu bedenken. (htr/pt)

  
aktuelle Ausgabe der htr

» epaper
» abo
» archiv
» mediadaten

Die htr erscheint neu 14-täglich.

hoteljob.ch - Stelleninserate

hoteljob.ch das Stellenportal für die Hotellerie, Gastronomie und den Tourismus mit monatlich über 410‘000 Seitenzugriffen.

Aktuelle Jobs auf hoteljob.ch:
htr immobilienbörse

Die Online-Plattform für Hotel- und Restaurant­immo­bilien